Kanada mit dem Fahrrad bereisen

Natur mit dem Rad erleben Urlaub, bei dem man möglichst viel von Land und Leuten kennenlernt und sich dabei in der Natur aufhält, ist besonders lohnenswert, wenn dies in einem Land stattfindet, das durch seine Ursprünglichkeit bekannt ist. Mit dem Fahrrad durch Kanada zu reisen, wird ein Urlaub sein, den man so schnell nicht vergessen wird.

Abwechslungsreiches Kanada

Einen solchen Urlaub sollte man natürlich gut planen. In Kanada hat man viele Möglichkeiten, seine Zeit auf dem Rad zu verplanen. Natürlich sollte man die Route so legen, dass man einen der berühmten Nationalparks kennenlernt; entlang von stillen Seen, hohen Bergen oder beeindruckenden Wäldern erlebt man die Natur auf eine ganz besondere Art. Wer nach solchen ruhigen Tagen etwas Abwechslung bracht, fährt in Richtung Quebec oder Toronto und verbringt dort einige Tage in einem Hotel. Für das Fahrrad findet sich in dieser Zeit eine Unterstellmöglichkeit im Parkhaus, sodass man beruhigt zu Fuß oder mit der Straßenbahn die Städte erkunden kann.

Straßensicheres Fahrrad ist notwendig

Natürlich muss das Rad für eine solche Reise einwandfrei in Ordnung und straßensicher sein, damit es nicht zu Unfällen kommt. Wer nur ein altes, klappriges Fahrrad im Keller stehen hat, muss nun aber nicht teures Geld für ein neues ausgeben. Oftmals finden sich in Kleinanzeigenmärkten wie www.gebraucht-fahrrad.net sehr gute Fahrräder zu einem günstigen Preis. Wasserfeste Fahrradtaschen in ausreichender Größe braucht man außerdem, um sein Gepäck transportieren zu können. Auch diese sind oft gebraucht zu finden, sodass man auch hier Schnäppchen machen kann.