Montreals historische Altstadt

Montreal
Die Altstadt von Montreal ist ein romantischer Ort, den man wunderbar zu zweit besuchen kann. Die engen Straßen werden von alten viktorianischen Häusern eingesäumt, alte Straßenlampen und unzählige Blumen geben ein ganz besonderes Flair. Wer im Sommer kommt, findet ein enorm reichhaltiges Freizeitangebot. In den Straßencafés ist Tag und Nacht viel los. Die fröhliche Natur der Einheimischen steckt an und lässt den Tag einen ganz besonderen werden. Die Besucher haben einen ganz besonderen Blick auf Old Montreals beliebtesten Anziehpunkt, den Old Port, wenn sie die schlängelnde Straße vom Nelson Monument herunter fahren.

Der erst Ort, den die meisten Besucher aufsuchen, ist der Place Jacques Cartier, wo man die netten Kanadier kennen lernen kann und immer viel Unterhaltung stattfindet. Der Place Jacques Cartier ist auf dem selben Stück Land erbaut, wo das Chateau de Vaudreuil einst einmal stand. Ursprünglich war der Place Jacques Cartier einmal ein offener Marktplatz, bevor er 1804 als befestigter Platz erbaut wurde. Es ist heute ein Ort voller Leben, wo man Jongleure, Schausteller, Sänger und Musiker, Künstler, Body Painter, Karikaturisten und viele mehr findet, die sich zur Schau stellen und die das Publikum unterhalten. Wer sich für Blumen und Pflanzen interessiert, sollte es nicht missen, auf den Place de la Dauversiere zu gehen, eine atemraubende, öffentliche Gartenanlage, die jeden faszinieren wird.
Die Hauptstraße der Stadt ist die St. Pauls Street.

Montreal Alter Hafen
Die alten Strukturen wie der Place Jacques Cartier oder die Nelson Säule, die 1809 aufgestellt wurde, stehen in absoluter Harmonie zu den neueren, im 20. Jahrhundert erbauten Gebäude. Old Montreal ist ein Ort, der eine ganz eigene, einzigartige Atmosphäre hat. Durch die Wärme der Menschen, das reichhaltige Freizeitangebot, das pulsierende Leben zusammen mit historischem Hintergrund, ist die Stadt ideal für ein romantisches Wochenende.