Population Kanadas

Bevölkerung Kanadas
Kanada ist ein einzigartiges Land unterschiedlichster Nationen, die sich mit den Einheimischen vermischen. Das weite Land bedeckt einen Großteil des nordamerikanischen Kontinents und bietet die unterschiedlichsten Landschaftsbilder, von hohen Bergen zu Inselregionen, von Seen zu Flüssen. Kanada liegt eingebettet zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen und berührt im Nordwesten den Arktischen Ozean.

Kanada hat 10 Provinzen: Alberta, o­ntario, Saskatchewan, Prince Edward Island, Nova Scotia, British Columbia, New Brunswick, Neufundland und Labrador, Manitoba und Quebec. Außerdem ist es in drei Territorien aufgeteilt: die Northwest Territories, Nunavut und Yukon. Mit einer Einwohnerzahl von 34 Millionen und einer Größe von fast 10 Millionen km² ist das Land meistenteils unbewohnt, da sich die Bevölkerung fast ausschließlich in den Provinzen entlang der südlichen Grenze befindet. Kanada ist wesentlich größer als die Vereinigten Staaten und hat dabei nur 10 % der Bevölkerung seines Nachbarn. Die meisten Kanadier leben in der Provinz von o­ntario, in der auch Toronto liegt. Toronto ist das Zuhause für eine Anzahl verschiedenster Nationalitäten und ist bekannt für seine offene Politik der Immigration. Chinesen, Japaner, Nigerianer, Senegalesen, Deutsche, Italiener sind hier zuhause genauso wie Menschen aus der Ukraine, der Karibik und aus Russland.
Die zweitgrößte Metropole Kanadas ist Montreal, mit gut 400.000 Einwohnern und befindet sich in Quebec. Sie gehört zu den französisch sprechenden Städten. Weitere Metropolen sind Vancouver, Ottawa, Calgary und Edmonton.

Kanada ist reich an Geschichte, einer traumhaften Landschaft und zahlreichen unterschiedlichen Volksgruppen. Es hat einen Industrieboom und ein starkes politisches System. Touristen finden Berglandschaften, Seen und Ozeane, die zusammen ein einzigartiges Land formen.